Loading...
Trauung2018-09-17T08:31:55+00:00

Sie haben sich entschieden «Ja» zu sagen und mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin den Bund der Ehe einzugehen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Hochzeitstag zu einem unvergesslichen Tag in Ihrem Leben zu machen.

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick geben, wie wir in Malans in der Regel eine Trauung vorbereiten und durchführen.

DIE KIRCHE ANSEHEN

Die reformierte Kirche in Malans im Zentrum des Dorfes ist an jedem Tag zu folgenden Zeiten geöffnet:

April bis Oktober: 8.30 bis 19 Uhr
November bis März: 9 bis 17 Uhr

Zu diesen Zeiten können Sie sich die Kirche anschauen, um sich – falls Sie die Kirche noch nicht kennen – einen Eindruck zu machen und Dekorationsfragen zu klären.

KIRCHENDEKORATION

Haken für die Bank

Die Kirchendekoration ist Sache des Brautpaares. Die verschiedenen Floristen der Umgebung kennen sich mit der Kirche aus und beraten Sie gern.
Falls Sie die Kirchenbänke schmücken wollen, stellen wir entsprechende Haken zur Anbringung der Blumen zur Verfügung (s. Foto). Das Anschlagen von Nägeln oder das Anbringen von Klebestreifen ist nicht möglich, da dies die Bänke beschädigt und Spuren am Holz hinterlässt. Das Streuen von Blumenblättern o.ä. ist nur ausserhalb der Kirche möglich.

TRAUTAG

Trauungen finden in der Regel samstags statt. Sprechen Sie bitte in jedem Fall den gewünschten Trautermin frühzeitig mit dem Malanser Pfarramt ab.

APÉROS

Apéros auf dem Gelände des Friedhofs und der Kirche sind nicht möglich.

FRAGEN?

Für alle Fragen rund um den Kirchenraum wenden Sie sich bitte an das Pfarramt.

Grundlage für Ihre Trauung ist das Traugespräch, welches die Pfarrerin / der Pfarrer mit Ihnen führt. In dem Gespräch geht es um Sie als Personen und Ihre Geschichte als Paar. Natürlich wird auch die konkrete Gestaltung der Feier besprochen.

Damit Ihre Trauung ein unverkennbares Gesicht bekommt, ist es möglich, dass Sie sich an verschiedenen Stellen des Gottesdienstes einbringen. So können Sie beispielsweise Ihr Trauversprechen aus einigen Varianten aussuchen oder selber formulieren, einen auf Sie zutreffenden Trauspruch auswählen, Freundinnen und Freunde zu einem Fürbittgebet ermuntern etc.

Selbstverständlich können Sie aber auch die Durchführung des Gottesdienstes uns überlassen. All dies kann im Traugespräch angesprochen werden.

Einzug des Brautpaares – Musik
Begrüssung
Musik oder Lied
Ansprache
Musik oder Lied
Worte der Schrift zur Ehe
Traufragen
Ringtausch
Musik
Trausegen
Musik oder Lied
Gebet und Unser Vater
Segen
Ansage der Kollekte
Auszug des Brautpaares – Musik

Es gibt nicht nur den aus den Filmen bekannten Hochzeitsmarsch, um eine Trauung festlich zu eröffnen, oder «Ewigi Liabi», um den Moment nach dem Ringtausch nachklingen zu lassen.

In unserer Kirche wird traditionsgemäss auf der Orgel gespielt, es steht aber auch ein Klavier zur Verfügung. Für Mitglieder der Kirchgemeinde wird das Orgelspiel von der Kirchgemeinde getragen, lediglich zusätzliche Proben mit weiteren Musikern müssten berechnet werden.

Die Organistinnen gehen gerne auf ihre Wünsche ein, auch wenn sie natürlich nicht alles können. Falls Sie z. B. Rock- oder Pop-Songs wünschen, wäre es sicher gut, wenn eine Sängerin oder ein Sänger zugezogen würde.

Verlassen Sie sich auf die Erfahrung der Organistinnen im Bereich der musikalischen Gestaltung von Trauungen. Im persönlichen Gespräch können sie Ihnen Vorschläge machen und Sie beraten.

Es steht Ihnen selbstverständlich frei, eigene Musiker zu engagieren, die den Gottesdienst mitgestalten.

Schön ist es auch, wenn die Traugemeinde nicht nur zuhört, sondern auch selber singen darf. Bekannte Lieder aus dem Gesangbuch wie «Lobe den Herren» oder «Grosser Gott, wir loben dich» werden allgemein gerne gesungen.

Auswärtige Brautpaare sind selbst für die Musik besorgt. Bei Bedarf finden Sie hier die Koordinaten der beiden Malanser Organistinnen. Die Kosten für den Organisten/die Organistin bzw. andere musikalische Darbietungen müssen vom Brautpaar getragen werden.

Zu einer kirchlichen Trauung gehört ein Trauspruch, den sich das Paar selbst aussucht. Dieser Spruch ist dann Ihr persönlicher Bibelvers für die Ehe. Daher sollte er möglichst gut zu Ihnen passen.

Eine gute Auswahl finden Sie hier: Trausprüche

Verschiedene Varianten der Lesung können beim Traugespräch besprochen werden. Hier finden Sie zwei Beispiele:

VARIANTE A

Im 1. Buch Mose steht: Gott sprach: Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde und er schuf sie als Mann und Frau. Und Gott segnete sie. – Das Hohelied sagt: Liebe ist stark wie der Tod. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des Herrn, so dass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken können. – Der Apostel Paulus definiert die Liebe so: Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie stellt sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber der Wahrheit. Sie trägt alles, sie glaubt alles, sie duldet alles, sie hofft alles. – Und schliesslich heisst es im 1. Johannesbrief: Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

VARIANTE B

Der Apostel Paulus schreibt im Brief an die Römer: Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Arge, hängt dem Guten an. Die Liebe untereinander sei herzlich. Einer komme dem anderen mit Ehrerbietung zuvor. Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. Herbergt gerne. Segnet, aber flucht nicht. Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden. Habt einen Sinn untereinander. Haltet euch nicht selbst für klug. Vergeltet niemand Böses mit Bösem. Ist‘s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Traufrage oder das Trauversprechen. Es ist auch möglich, dass das Brautpaar ein persönliches Votum selbst formuliert.

Hier finden Sie zwei Beispiele für eine Traufrage:

VARIANTE A

Vorname, willst du Vorname, die Gott dir anvertraut, als deine Ehefrau / als deinen Ehemann lieben und ehren und die Ehe mit ihr / ihm nach Gottes Gebot und im Glauben an seine Verheißung führen – in guten und in bösen Tagen – bis der Tod euch scheidet? So antworte: Ja, mit Gottes Hilfe.

VARIANTE B

Vorname, du hast gehört, wie Gott dich in deiner Ehe leiten und segnen will. Darum frage ich: Willst du in deiner Ehe nach Gottes Willen leben und auf seine Güte vertrauen, willst du in Freud und Leid zu deiner Frau / zu deinem Mann halten euer Leben lang, willst du gemeinsam mit deiner Frau / deinem Mann für andere da sein und tun, was dem Frieden dient, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe.

FORMALES

Sprechen Sie bitte zunächste den gewünschten Trautermin frühzeitig mit dem Malanser Pfarramt ab. Auswärtige Brautpaare bringen in der Regel ihren Pfarrer / ihre Pfarrerin selbst mit.

Danach füllen Sie möglichst umgehend online die Anmeldung zur Trauung aus. Vor der Trauung benötigen wir später noch online die Angaben für die Eintragung in das Malanser Kirchenbuch.

KOSTEN

Eine kirchliche Trauung in unserer Wohngemeinde Malans ist für Kirchenmitglieder der Reformierten oder der Katholischen Kirchgemeinde gratis.

Nach der Trauung wird Auswärtigen für die Benützung der Kirche und die Beanspruchung der Mesmerin durch das Kassieramt eine Gebühr in Höhe von Fr. 400.– in Rechnung gestellt (Kirche Fr. 300.–, Mesmerin/Raumpflegerin Fr. 100.–).